Sachbearbeiter Vorbeugender Brandschutz (m/w/d) (Beamt(er/in) – Feuerwehr (geh. techn. Dienst))

Vollzeit
Jobbeschreibung

Stellenangebotsbeschreibung:

Die Stadt Halle (Saale) sucht Sie für den Fachbereich Sicherheit, Abteilung Brand-, Katastrophenschutz/Rettungsdienst, zum 1. Januar 2021 als

Sachbearbeiter Vorbeugender Brandschutz (m/w/d)

Bitte geben Sie in der Bewerbung die Referenznummer 199/2020 an.

Ihre Aufgaben sind:

  • Tätigkeiten als Einsatzleiter (m/w/d) in der Funktion C-Dienst im 24-Stunden-Dienst
  • Durchführung von Brandsicherheitsschauen und -nachschauen
  • Bauabnahmen und brandschutztechnische Abnahmen bei Veranstaltungen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens
  • Ansprechpartner (m/w/d) zu Grundsatzfragen zum vorbeugenden Brandschutz in Hochhäusern und Flüchtlingsunterkünften
  • Überprüfung der ordnungsgemäßen Durchführung von Brandschutz- und Räumungsübungen
  • brandschutztechnische Unterweisung und Beratung von Sicherheitskräften
  • Beratung von Bauherren und Architekten (m/w/d) sowie der Bevölkerung zu brandschutztechnischen Problemen
  • Durchführung feuersicherheitlicher Überprüfungen in betrieblicher Hinsicht
  • Mitarbeit in der Sperrkommission und Verantwortung für Fachliteratur der Feuerwehr

Erforderlich sind:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes
  • Nachweis des erfolgreichen Abschluss des Brandoberinspektorenlehrgangs (B IV)
  • Erfahrung im feuerwehrtechnischen Einsatzdienst
  • uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit nach G 26/3

Erwünscht sind:

  • abgeschlossener Lehrgang zum Brandschutzprüfer
  • hohes Maß an sozialer Kompetenz, Engagement und Eigeninitiative
  • Führungs- und Beratungskompetenz

Alle interessierten Personen werden gebeten, auf jeden Punkt des Anforderungsprofils einzugehen. Zudem wird um Einreichung einer aktuellen dienstlichen Beurteilung gebeten.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Dienstverhältnis bewertet mit der Besoldungsgruppe A 11 LBesG LSA
  • eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungs- und Wohnungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeiten)
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr („Job-Ticket“)
  • eine umfassende Einarbeitung
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Mitglieder einer Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Halle (Saale) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gemäß § 9 Abs. 5 Brandschutzgesetz LSA bevorzugt berücksichtigt.

Für fachspezifische Fragen steht Ihnen Kathleen Kothe, Sachbearbeiterin Personal, unter der Telefonnummer 0345 221-5226 zur Verfügung. Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen Sepp Markhoff im Fachbereich Personal unter der Telefonnummer 0345 221-6154.

Bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 26. Juli 2020 auf unserer Homepage www.stellenausschreibungen.halle.de. Die Vorstellungsgespräche werden ggf. mittels Videokonferenzen durchgeführt.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlver-fahren zu. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem datenschutzrechtlichen Informationsblatt auf unserer Homepage.

Vorstellungskosten können von der Stadt Halle (Saale) leider nicht erstattet werden.

Stadt Halle (Saale)
Der Oberbürgermeister

Stadt Halle (Saale)
Stadt Halle (Saale), 06100 Halle (Saale), Deutschland, Sachsen-Anhalt
+49 345 2216154

X