Sachbearbeiter vorbeugender Brandschutz (m/w/i) (Beamt(er/in) – Feuerwehr (geh. techn. Dienst))

Application deadline date has been passed for this Job.
Dieser Job ist abgelaufen
Festanstellung
Jobbeschreibung

Sachbearbeiter vorbeugender Brandschutz (m/w/i)

neu zu besetzen. Die Ausschreibung erfolgt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt, um die ggf. notwendige Ausbildung des künftigen Stelleninhabers zu ermöglichen und keine Besetzungslücke entstehen zu lassen.
Die Stelle mit 40 Stunden wöchentlich ist unbefristet zu besetzen und ist der Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA zugeordnet. Soweit kein Abschluss im gehobenen Dienst vorliegt, erfolgt die Vergütung entsprechend der Entgeltgruppe 9c TVöD-VKA.

Zur Stelle gehören insbesondere folgende Aufgaben:

  • Erstellen von brandschutztechnischen Stellungnahmen im Rahmen baurechtlicher und bauplanungsrechtlicher Prüfungen (Genehmigungen nach Bauordnungsrecht, wiederkehrende Prüfungen, Prüfung von Brandschutznachweisen),
  • Beratung und Unterstützung der Fachämter sowie nachgeordneter Einrichtungen bei der Erfüllung der Aufgaben im örtlichen Brandschutz,
  • Brandverhütungsschauen in Gebäuden, Anlagen, Einrichtungen und Lagerstätten durchführen, bei denen ein erhöhtes Brand- und Explosionsrisiko besteht, Dokumentation, Kontrolle von Mängelbefunden, Nachschauen durchführen, ordnungsbehördliche Verfügungen erlassen,
  • Abnahme von Großveranstaltungen, Mitwirkung bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten, Organisation des Brandsicherheitswachdienstes,
  • Ausbildung und Brandschutzberatung,
  • Erarbeitung von Feuerwehreinsatzplänen und Mitwirkung bei der Erstellung von Katastrophenschutzplänen,
  • Verwendung bei Bedarf im Einsatzdienst und zu Ausbildungszwecken,
  • Erfüllung der Aufgaben als Strahlenschutzbeauftragter sowie
  • Durchführung der Inventur und Aktualisierung des Inventurverzeichnisses.

Als Voraussetzung bringen Sie folgende Qualifikationen und persönlichen Eigenschaften mit:

  • Laufbahnbefähigung entsprechend der Laufbahngruppe 2, Einstiegsebene 1, Fachrichtung Feuerwehr (Abschluss im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst), mindestens jedoch eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung der Laufbahngruppe 1, Einstiegsebene 2, Fachrichtung Feuerwehr. Die Bereitschaft zur Ausbildung in der Laufbahngruppe 2 wird vorausgesetzt.
  • uneingeschränkte gesundheitliche und körperliche Eignung für den feuerwehrtechnischen Dienst (BG 25, 26.3 und 41),
  • Fahrerlaubnis C / CE,
  • eine mindestens 3-jährige Dienstzeit als hauptamtliche Einsatzkraft der Feuerwehr,
  • hohe Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, geistige Flexibilität, hohe psychische / physische Belastbarkeit sowie konzeptionelles Denken,
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise sowie
  • gute und anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen Office-Programme.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung entsprechend der gesetzlichen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.03.2020 an das Hauptamt, Sachgebiet Personalwesen.
Bewerbungen per E-Mail unter bewerbungen@freiberg.de werden ausschließlich in den For-maten PDF oder DOCX entgegen genommen.
Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Für Fragen steht Frau Franz unter Tel. 03731 273 143 gern zur Verfügung.

Ergänzende Informationen:

Anforderungen an den Bewerber:

Erweiterte Kenntnisse: Katastrophenschutz, Gefahrenanalyse, Rettungsdienstorganisation

Stadtverwaltung Freiberg
Stadtverwaltung Freiberg, Obermarkt 24, 09599 Freiberg, Sachsen, Deutschland, Sachsen
+49 3731 273143
Sylvia_Franz@freiberg.de

Freiberg GmbH

Hauptsitz

Freiberg GmbH
Windhagener Weg 2
53604 Bad Honnef
X